Die 3 besten Maßnahmen, um neue Kunden zu gewinnen & langfristig profitabel zu werden (und zu bleiben)

Die 3 besten Maßnahmen, um neue Kunden zu gewinnen & langfristig profitabel zu werden (und zu bleiben)

Eine Sache ist klar: Das Thema „neue Kunden gewinnen“ wird nie langweilig.

Besonders für Unternehmer, die sich nicht auf ihrem Erfolg ausruhen und auf das nächste Umsatz-Level aufsteigen wollen, sind Maßnahmen, um neue Kunden zu gewinnen, wie das Lebensblut deines Unternehmens.

Dabei gibt es unzählige Optionen, wie potenzielle Kunden auf dein Unternehmen und Angebot aufmerksam werden können.

Manche davon beruhen auf Glück, andere auf bewährten Strategien; Manche davon funktionieren gut, manche sind unzuverlässig.

Letztere Maßnahmen kennst du wahrscheinlich schon gut genug.

Deswegen wollen wir uns heute auf die 3 besten Maßnahmen konzentrieren, die den Umsatz steigern und regelmäßig für neue Kundschaft sorgen.

„Und warum sind das die besten Wege?“

Ganz einfach, weil sie sich bei 99 % aller erfolgreichen Unternehmen bereits bewährt haben.

Also verschwenden wir keine Zeit und legen los.

1. Kunden über Empfehlungen gewinnen

Die wertvollste Form des Marketings zu meistern, klingt für dich nach einer lohnenden Herausforderung? Warum überlässt du das ganze dann dem Zufall?

Laut dem Marktforschungsinstitut Nielsen glauben satte 92 % der Verbraucher Empfehlungen von Freunden und Familie mehr als allen anderen Formen von Werbung – aber nur wenige Unternehmen setzen diese Empfehlungen als Marketing-Tool aktiv, bewusst und gut ein.

Die Zauberworte hierbei heißen Social Proof und Empfehlungsmarketing: Schaffst du es deine Kundschaft mit deinem Angebot oder Service zu begeistern, ist ein Löwenanteil deiner Marketing-Arbeit bereits erledigt.

Glückwunsch... Denn zufrieden Kunden empfehlen dich weiter. Das kann über Mundpropaganda, über positive Bewertungen oder sowie über Likes und Shares in den sozialen Medien passieren.

Hat sich hier etwas im Sinne des Social Proofs bewährt, hast du eine sehr hohe Chancen damit auch bei vielen neuen Kunden zu punkten.

Tipp: Gehe den Extra-Schritt in Sachen Kundenbindung

Viele Unternehmer begnügen sich damit, die Mindestanforderungen zu erfüllen, wenn es um den Verkauf ihrer Produkte oder Dienstleistungen geht – sie bieten es an und sobald gekauft wurde, ist die Sache für sie erledigt.

Oft ist es aber erstaunlich einfach, sich mit einem kleinen Extra-Schritt von Ihrer Konkurrenz abzuheben.

Einer meiner persönlichen Favoriten ist der Online-Optiker Ace & Tate.

ace tate kunden gewinnen screenshot 2

Als ich das erste Mal eine Brille bei dem Unternehmen bestellte, kam sie nicht nur schnell an, sondern dem Päckchen lag auch eine handgeschriebene „Danke“-Notiz bei.

Und mittlerweile trage ich die vierte Brille von Ace & Tate. Ebenso habe ich den Optiker schon unzählige Male an andere Brillenträgerinnen und Brillenträger empfohlen – einfach weil sie mich mit einer kleinen Geste gewinnen konnten (und sie ein gutes Produkt abgeliefert haben).

Überlege dir also sich, was du tun kannst, um deine Kundschaft zu begeistern.

  • Ist es ein eBook, das deiner Kundschaft dabei helfen kann, ihre Ziele zu erreichen oder das Produkt besser zu nutzen?
  • Eine kleine Aufmerksamkeit als Zugabe?
  • Eine handgeschriebene „Danke“-Notiz?
  • Eine kostenlose Schutzhülle z. B. für elektronische Produkte?
  • Ein Strauß Blumen als Dankeschön für deine besten Kundinnen?

Du siehst: Mit etwas Kreativität gibt es zahlreiche Möglichkeiten, deine Kundschaft zu begeistern.

Und wenn dein Produkt jetzt noch den Qualitätserwartungen entspricht (oder sie sogar übertrifft), musst du dir mit großer Wahrscheinlichkeit keine Sorgen darum machen, wie du neue Kunden gewinnen kannst.

Du bist noch nicht ganz überzeugt? Dann denk doch mal darüber nach, wie es dir erging, als du das letzte Mal etwas von einem Menschen, dem du vertraust, empfohlen bekommen hast.

Bei den meisten – und vielleicht auch bei dir – stellt eine persönliche Empfehlung stundenlanges Vergleichen verschiedener Testberichte locker in den Schatten.

Ganz nach dem Motto: „Wenn es meinem besten Freund hilft und gefällt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass es auch mir hilft und gefällt.“

Und ein erstaunlich hoher Prozentsatz an Menschen vertraut sogar auf die Empfehlungen von Fremden. Das sollte der Hauptgrund dafür sein, dass du aktiv positive Kundenstimmen sammeln, fest in deinem Marketing integrieren und prominent auf deiner Webseite präsentieren solltest.

Denk daran: Deine Kundschaft hat nichts davon, deine Produkte zu empfehlen – Sie aber schon. Deswegen ist ihre Empfehlung so viel mehr wert.

2. Durch Investitionen neue Kundschaft gewinnen

Kundenempfehlungen sind also klasse, das haben wir geklärt.

Und im besten Fall sorgen sie für einen konstanten Strom neuer Kunden – nur darauf solltest du dich aber nicht verlassen, wenn du aktiv wachsen und neue Umsatzziele erreichen wollen.

Selbst das beste Produkt geht unter, wenn niemand weiß, dass es existiert. Deswegen brauchst du neben organischen Methoden der Neukundengewinnung (dazu später mehr), eine bewährte Strategie, um die Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden zu gewinnen.

Bezahlte Werbeanzeigen eignen sich dafür ausgezeichnet. Und die Formel dafür ist einfach:

Gutes Produkt + unwiderstehliches Angebot + Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe = Neue Kundschaft

Zugegeben, es ist nicht immer ganz so unkompliziert, diese Variablen auszufüllen.

Sobald du aber die Formel gefunden haben, die für dein Produkt funktioniert, ist es fast egal, ob du auf Facebook, Google oder sonst wo Werbung schalten – es wird funktionieren.

Schaue dir dazu auch an, was deine Konkurrenz macht, um via Paid Marketing neue Kunden zu gewinnen.

Versuche vor allem herauszufinden, warum deine Kundschaft dein Produkt kauft und präsentiere es dann als unwiderstehliche Antwort auf ihre Bedürfnisse und Probleme.

Tipp: Schaue auch über den Tellerrand hinaus

Klassische Werbung in den Gelben Seiten oder bezahlte Anzeigen auf Facebook können profitabel sein, klar. Traue dich aber auch an ungewöhnlichere Methoden der Kundenakquisition heran.

Hast du zum Beispiel schon mal darüber nachgedacht, dir über Kooperationen verschiedene Kundenquellen zu erschließen?

Ode anders gefragt: Wer hat sich bereits die Aufmerksamkeit deiner Kundschaft gesichert?

Suche dazu nach Unternehmen in derselben Nische, die keine Konkurrenz für dich sind:

  • So könnte ein Online-Shop für faire Mode mit einem Online-Shop für fairen Kaffee kooperieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kunden von Shop A auch an den Produkten von Shop B interessiert sind, ist sehr hoch.

Außerdem wirkt das auch nicht direkt wie Werbung, sondern wie eine hilfreiche Empfehlung.

Und warum Empfehlungen so gut funktionieren, weisst du bereits.

Und noch ein Tipp... Finde Botschafter für dein Unternehmen

Gibt es Influencer, die perfekt zu deinem Angebot passen? Versuche sie als Botschafter für dein Angebot zu gewinnen.

Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren von „dubios“ zu „unverzichtbar“ gewandelt.

Anstatt sich jedoch einfach mit Influencern zusammenzutun, die eine große Follower-Zahl haben, solltest du recherchieren, wer sich bereits die Aufmerksamkeit deiner Traumkundschaft gesichert hat.

Fakt ist: 1000 wahre Fans sind um ein Vielfaches wertvoller als 100.000 Menschen, deren Interesse nichts mit deinem Angebot zu tun hat.

Und schaue auch hier über den Tellerrand:

  1. Viele Unternehmen setzen allein auf Instagram und unterschätzen, wie profitabel es sein kann, sich mit Bloggern und Nischenwebseiten zusammen zu tun.
  2. Wer sind die Pinterest-Influencer in ihrer Nische? Wer hat eine E-Mail-Liste mit Menschen, die an ihrem Angebot interessiert sind?

Diese Influencer haben bereits den Traffic und das Vertrauen deiner Kunden.

Schlage ihnen einen Deal vor, den sie nicht ablehnen können und steigere so deinen Umsatz.

Und das bringt uns zur nächsten Maßnahme, meinem Favoriten, wenn es darum geht, neue Kunden zu gewinnen:

3. Mit Content (und SEO) neue Kunden gewinnen

Content Marketing und SEO an sich sind umfangreiche Themen, über die schon eine ganze Menge Bücher und noch mehr Blogartikel geschrieben wurden – da durchzublicken, erfordert viel Zeit und Geduld.

Ein Punkt aber ist entscheidend, wenn es um neue Kundschaft geht: Viele deiner potenziellen Kundinnen und Kunden suchen mehr als nur ein Produkt, sie suchen nach Informationen, um ein Problem zu lösen.

Und vielleicht ist dein Produkt die perfekte Problemlösung. Die Frage ist, ob du das deinen Kunden auch vermitteln kannst. Und hier kommt Content ins Spiel:

Stellen wir uns vor, dass Sie Partyhüte verkaufen.

Die klassische Werbung sieht so aus: „Hier bekommst du 20 Partyhüte für nur 9,90 €“.

Ein paar Menschen wirst du mit diesem Angebot bestimmt gewinnen.

Diese Käufer haben sich jedoch bereits aktiv dafür entschieden, dass Partyhüte eine gute Investition sind. Alle anderen, die diese Anzeige sehen, werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit ignorieren.

Sie verstehen einfach nicht, warum Partyhüte ein gutes Investment sein sollten. Und hier kann Content Marketing helfen. Anstatt direkt auf den Verkauf abzuzielen, nehmen wir uns vor, unsere Kundschaft erst mal zu informieren und auf potenzielle Bedürfnisse einzugehen.

Du schreibst und bewirbst also einen Artikel mit dem Titel „5 Dinge, die auf keiner Geburtstagsparty fehlen dürfen“. Innerhalb dieses Blogposts gibst du wertvolle Tipps, die für deine zukünftige Kundschaft hilfreich sind.

Präsentiere deine Partyhüte dabei als spaßiges Extra, das auf keinen Fall fehlen darf, wird das Angebot – „Hier bekommst du 20 Partyhüte für nur 9,90 €“ – direkt interessanter.

Du bist nicht mehr nur ein „egoistischer Verkäufer“, sondern wirst zum „hilfreichen Ratgeber“. Wird dieser hilfreiche Ratgeber dann auch noch über Google gefunden, hast du dir eine solide Besucher- und Kundenquelle geschaffen.

(Das wird mit Hilfe von SEO möglich)

Stellen dir jetzt noch vor, dass Sie nicht nur einen dieser hilfreichen Artikel haben, sondern direkt mehrere: Unzählige hilfreiche „Ratgeber“, die die Aufmerksamkeit deiner Kundschaft gewinnen und deinen Umsatz steigern. Genau hier liegt das unglaubliche Potenzial von Content, der nicht nur deinen Kunden, sondern auch Google gefällt.

Ein netter Nebeneffekt:

Hilfreiche Ratgeber werden deutlich häufiger mit anderen Menschen auf Social Media geteilt als klassische Werbung. Und das bedeutet, dass noch mehr potenzielle Kunden auf deinen Shop aufmerksam werden.

Du willst mehr zu dieser Content-Strategie erfahren? Dann empfehle ich dir den Artikel: die Presell-Page – das Geheimnis der Profi-Marketer.

Erfahre, wie du mit strategischem Content Marketing neue Kunden gewinnst

Klicke jetzt auf den blauen Button, um in einem persönlichen Gespräch herauszufinden, wie du mit „ein paar Worten“ die Aufmerksamkeit deiner Kundschaft gewinnen kannst.

Erstgespräch vereinbaren
© 2021 Dan Heller